Wissenswert

Casablanca

Wer von Marokko hört, denkt wahrscheinlich gleich an die Stadt Casablanca. Wen wundert´s, so spielt die Stadt im gleichnamigen Film von 1942 doch eine große Rolle.

Der Name Casablanca stammt übrigens aus dem Spanischen und bedeutet wörtlich übersetzt “weißes Haus”, im arabischen “Dar el Beida”. Er wurde der Stadt von den spanischen und portugiesischen Seeleuten verliehen, die dort angehalten haben, bevor Casablanca gebaut wurde. Die Stadt ist das wichtigste Handels- und Industriezentrum Marokkos, größter Hafen Nordafrikas und mit über 3.4 Millionen Einwohnern sogar die größte Stadt im Land. 

Das bekannteste Gebäude in Casablanca ist die Hassan-II.-Moschee. Die fünftgrößte Moschee der Welt hat Platz für ca. 25.000 Menschen und befindet sich über dem Atlantik, an der Westküste von Marokko. Der Anlass des Baus war der 60. Geburtstag des alten Königs Hassan ll. Nicht nur religiös, sondern auch kulturell hat die Moschee eine große Bedeutung für Casablanca. Auf dem Gelände des Gotteshauses befinden sich u. a. ein Hamam, ein Schwimmbad, eine Medersa (Schule der Islamwissenschaften) und ein Museum.

Ganz französisch zu Mute wird einem beim Anblick der Kathedrale Sacré-Coeur. Im Jahr 1930, als Marokko noch unter französischer Herrschaft stand, wurde das Bauwerk errichtet. Besonders die weiße Farbe sticht ins Auge und macht die Kathedrale zu einem besonderen Motiv für Bilder. Für einen kleinen Betrag können Sie die Stufen der Kirche bis zur Spitze erklimmen und bekommen eine spektakuläre Aussicht über Casablanca geboten. Nicht weit entfernt von der Kathedrale und im Zentrum befindet sich der sehenswerte Mohammed V. Platz. Er ist der bekannteste Platz in Casablanca. Hier stehen einige Sehenswürdigkeiten der Stadt: das Rathaus mit Uhrenturm, der Justizpalast, ein Theater sowie die Staatsbank. Eine besonderes Motiv ist der Springbrunnen in der Mitte des Platzes.

Die Medina, Casablancas Altstadt, lädt besonders zum schauen ein. Hier gibt es bei jedem Besuch etwas Neues zu entdecken: gemusterte Textilien, bunte Keramikwerke und traditionelle Kunst schmücken die schmalen Gassen der Stadt.

Alles in allem auf jeden Fall einen Besuch wert! Wer in Marokko ist, sollte auch Casablanca einen Besuch abstatten.

Bild: FreePik:inguskruklitis

  • Baujahr 1979
  • typisch Norddeutsch
  • leidenschaftlicher Motorradfahrer
  • mit akutem Fernweh

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert